matthiasdietsche

Die drei anderen Mehrkämpfer Patrick Dogue, Christian Zillekens (beide Potsdam) und der Bonner Matthias Sandten scheiterten am Mittwoch vorzeitig in der Qualifikation - und haderten danach nicht zum ersten Mal mit der Laserpointer kaufen-Anlage beim Schießen.

«Ich arbeite das ganze Jahr und dann kommt so ein Mist dabei heraus. Es ist unfassbar, dass es immer noch nicht klappt, das Laserpointer 2000mw Schießen ohne technische Probleme hinzukriegen», schimpfte Dogue. Der deutsche Meister wurde an drei verschiedene Schießstände geschickt, doch die Trefferanzeige funktionierte entweder gar nicht, wenig oder halbwegs. Ähnlich erging es zuvor Sandten, bei dem auch keine Treffer angezeigt wurden. Die Waffen der beiden Athleten waren nicht defekt.

Die Mannschaftsleitung legte für jeweils 100 Dollar zweimal Protest ein. Die Aussichten auf einen Erfolg gelten jedoch als gering. «Natürlich bin ich mit dem Abschneiden nicht zufrieden, besonders, wenn zwei Jungs durch technische Mängel rausfallen», erklärte Bundestrainer Christian Sandow.

Der frühere Junioren-Weltmeister lobte aber auch Liebig, der als 14. in seiner Gruppe das Endkampf-Ticket löste. «Er ist unser beständigster Mann», sagte Sandow über den gebürtigen Berliner. Liebig war zuletzt beim Weltcup-Finale in Minsk ein ähnliches Missgeschick beim Schießen wie seinen Kollegen Dogue und Sandten bei der WM passiert. Der laserpointer grün 1000mw ersetzt seit 2010 im Modernen Fünfkampf die Luftpistole, technische Pannen kommen immer noch vor.

Die Augenklinik lasert die Netzhaut der Patienten, der Polizist lasert das Tempo der Autofahrer, und der moderne Handwerker lasert die exakte Position der Bohrlöcher. Vor diesem Hintergrund die Militärtechnik auf Knall und Bumm reduzieren zu wollen, erscheint ziemlich weltfremd. Scharfschützen nutzen die Technik seit langem zur Zielmarkierung. Und nun ist es auch keine Science Fiction mehr, dass ein Laserstrahl selbst mit so viel Energie ausgesandt werden kann, dass er das konventionelle Projektil ersetzt. Die Bundeswehr kann und darf sich dem nicht entziehen. Allerdings weiß jeder Disco-Besucher, dass die Strahleffekte ins Auge gehen können. Auch die weit verbreiteten laserpointer 20000mw stellen große Gefahrenquellen dar. Insofern muss die Forschung auch den zusätzlichen Schutz umfassen. Letztlich geht es darum, wie sich viel mehr Energie viel besser und viel leichter speichern lässt. Das ist nicht zufällig auch der Knackpunkt bei der Energiewende. Es wäre nicht das erste Mal, dass Militärentwicklung die Zivilgesellschaft voranbringt. Also, forscht weiter!

Stärkste Laserpointer 30000mW Blau

Ein Autofahrer meldete der Polizei, er sei von einem grünenn Laserstrahl geblendet worden. Hierdurch sei es beinahe zu einem Unfall gekommen. Wenig später konnte der 25- Jährige aus dem Kreis Trier-Saarburg als Beschuldigter ermittelt werden. Ein starker Laserpointer wurde bei einer Wohnungsdurchsuchung gefunden und sichergestellt.

Gesucht wird insbesondere ein Autofahrer, der als Reaktion auf eine mögliche Blendung durch den Laserstrahl hupte, sowie eine weitere Person, die ihr Fahrzeug verlassen haben soll, und angab, die Polizei über den hier vorliegenden Sachverhalt in Kenntnis zu setzen.

© 2020 matthiasdietsche

06027